SG Mietenkam

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Willkommen auf der Startseite

Sau. und Strohschiessen 2015

E-Mail Drucken PDF

Das Sau.- und Strohschießen 2015 war mit 33 Teilnehmern und 2 Doppelstartern sehr gut besucht und es wurden starke Ergebnisse erzielt (dazu später mehr bzw. in der Ergebnisliste). 

Die Preisverteilung am Samstag den 10.Januar war sehr gut besucht und dauerte fast bis Mitternacht. Zum 85.Geburtstag spendete "da Kastner Luk" eine schöne Scheibe. 85Kastner K-Ziel-m

Die Scheibe wurde auf einen vom Stifter vorgegebenen und den Schützen nicht bekannten Punkt ausgeschossen (Foto, Maßkrug). Hierbei entstanden beim Schiessen wieder große Diskussionen wo´s denn nun hingehen soll (Ziele waren ja genug da). Am nächsten kam dem Ziel Albert Genghammer mit einem Abstand zum Ziel von 17,74mm, und gewann somit die Scheibe vor Susanne Rass (Abstand 20,95mm). Den 3.Platz mit einem Abstand von 22,75mm konnte Rudi Röber verbuchen. Weitere Platzierungen in der Ergebnisliste. Interessant ist hierbei das der Kastner Luk schon 86 Lenze zählen kann und der Gewinner der Scheibe - Albert Genghammer nicht mehr weit von seinem 85.Geburtstag entfernt ist, also Scheibenschießen ist nicht nur was für Jüngere.KastnerLuk85 Genghammer-m

Beim Strohschiessen zählte die höchste Ringzahl, um sich als erster sein Stohpackerl zu sichern. Dies ist die einzige Ringdisziplin im Schützenjahr bei der alle Klassen LG, LG-aufgelegt und LP durchgehend gewertet werden. Bei der Auswahl der Packerl war schütteln und wiegen natürlich nicht erlaubt und somit ist mitunter ein kleines Packerl für den Gewinner lukrativer als ein vermeintlich großes Paket.

1.Platz Thomas Rass mit 100 Ringen (LG aufgelegt)
2.Platz Franz Kolbeck mit 99 Ringen (LG aufgelegt)
3.Platz Michael Petersberger mit 99 Ringen (LG aufgelegt) 
4.Platz Katrin Zummack mit 97 Ringen (LG)
(weitere Platzierungen sind der Siegerliste zu entnehmen)

 

Bei den Fleischpreisen (hier zählt der Teiler) wurde wieder in den 3 Waffengattungen geschossen. Ein Dank an Röber Rudi und seinen Helfern für das Herrichten der Preise soll nicht unerwähnt bleiben. Hier gab es folgende Rangliste wobei nicht unerwähnt bleiben soll das eine ganze Sau unter die Preisträger ging und JEDER etwas mit nach Hause brachte:

Luftgewehr
1.Platz Petra Mrazek 4,2 Teiler vor
2.Platz Katrin Zummack 11,0 Teiler und
3.Platz Andreas Sturma 17,9 Teiler

Luftgewehr aufgelegt
1.Platz Thomas Rass 12,3 Teiler vor
2.Platz Franz Pletschacher 19,2 Teiler und
3.Platz Franz Kolbeck 27,0 Teiler

Luftpistole
1.Platz Matthias Lorenz 31,1 Teiler vor
2.Platz Horst Mrazek 53,4 Teiler und
3.Platz Andreas Sturma 66,5 Teiler

weitere Platzierungen sind er Ergebnisliste zu entnehmen.

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 18. Januar 2015 um 14:03 Uhr
 

Königsproklamation und Anfangsschiessen 2015

E-Mail Drucken PDF

Nach zwei Wertungsabenden war es wieder einmal so weit.

Das Königsschiessen stand am Freitag den 10.Oktober 2014 vor der Tür.
32 Schützen (soviele wie letztes Jahr) versuchten ihr Glück auf den König und einige hielten richtig hin. Die Preisverteilung am Samstag den 11.Oktober war gut besucht und an manchen Tischen wurde der Platz sehr knapp.k-Koenigsschiessen2015-001
Bei den Jungschützen wurde es schließlich ein Familienduell. Tobias Moritz versuchte auch heuer wieder seine Ehre zu verteidigen, aber sein Bruder Sebastian schob sich mit einem 96,7 Teiler nach vorne und wurde Jungschützenkönig 2015 vor seinem Bruder Tobias und Anna-Lena Größ.
In der allgemeinen Klasse wurde es ebenfalls knapp, aber an einem 60 Teiler mit der Luftpistole von Nicole Meder kam keiner vorbei und somit wurde Nicole wie schon letztes Jahr Schützenkönigin der SGM. Mit einem 68 Teiler konnte sich Franz Pletschacher den zweiten Platz vor Andreas Sturma mit einem 115 Teiler sichern.

k-Koenigsschiessen2015-004Anläßlich seines 70. Geburtstags stiftete Alfons Baumgartner eine Scheibe (Motiv Auerhahn) und wie schon die letzten Jahre wurde die Scheibe auf einen vom Spender vorgegebenen und den Schützen nicht bekannten Punkt ausgeschossen (Foto, Bergspitze). Hierbei entstanden beim Schiessen wieder große Diskussionen was nun das bessere Ziel sein werde.
Am nächsten kam der Bergspitze aber unser zweiter Vorstand Rudi Röber mit einem Abstand von nur 3,8mm. Knapp dahinter mit einem Abstand von 4,3mm wurde Thomas Rass Zweiter vor Frederic Roos (6,7mm) und Benedikt Lechner (18mm).70BaumgartnerAlfons Ziel

Die Meisterwertung wurde durch einen Hunderter von Franz Pletschacher in der Schützenklasse dominiert. In der aufgelegten LG Klasse reicht ein Hunderter schon lange nicht mehr. Hier musste Kurt Raab mit drei Hundertern aufwarten, um Thomas Rass auf Platz zwei zu verweisen (Thomas hatte "nur" 2 Hunderter und dann 99 Ringe aufzubieten).

Mit der Luftpistole wurde es ebenfalls spannend. Die ersten drei Plätze wurden mit 94 Ringen belegt. Also entschied die Deckserie und hier konnte sich Ralf Lampersberger vor Rudi Röber schieben und Andreas Sturma hatte das nachsehen mit einer schwachen Deckserie und landete auf Platz drei.
Die Glückswertung war gut bestückt und es ging niemand leer aus, wobei der letzte Platz eine Zitruspresse war. Auf die Punktwertung gab es Spirituosen (Wein) zu gewinnen und bei den Aufgelegten konnte sich diesesmal Thomas Rass mit 7,7 Punkten vor Kurt Raab (8.8 Punkte) schieben. In der allgemeinen Klasse wurde Franz Pletschacher mit 23 Punkten Erster vor Rudie Röber mti 44 Punkten.

Über diesen Link ist die Ergebnisliste einsehbar, aber auch über die Siegerlisten im Menü ist sie zu erreichen.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 16. Oktober 2014 um 05:24 Uhr
 

Letzter Wertungsabend Saison 2014

E-Mail Drucken PDF

Auf geht´s zum letzten Wertungsabend der Saison 2014.

Im Aushang befindet sich auch die aktuelle Wildbretliste (welcher Platz gibt wieviel Wildbret). Wer das letzte Saisonblattl schießen will - für den ist heute die letze Möglichkeit.

Nächste Woche findet das Endschießen 2014 statt. Eine Gedächtnisscheibe für Engelbert Maier wird auch ausgeschossen (gestiftet von Johanna Maier). Wie alle Jahre gibt es Geld.- und Sachpreise zu gewinnen und die Vorstandschaft hofft wie immer auf eine rege Beteiligung.

Die Preisverteilung ist am Samstag den 26.04.2014 ab 19.30 Uhr.

Die Vorstandschaft freut sich auf euer Kommen.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 18. April 2014 um 11:39 Uhr
 

Valentinsschießen 2014

E-Mail Drucken PDF

Genau passend am 14.Febuar konnte die Schützengesellschaft Mietenkam BlumeValentin1402mit dem Valentinsschießen 33 Schützen im Schützenlokal in Brandstätt begrüßen. Da alle Waffengattungen in einer Liste gewertet wurden und somit das Ziel hinsichtlich der aufgelegt Schützen besonders angedacht werden musste wurde auf einen 444 Teiler geschossen. 2014 wurde das erste Mal mit 2 Schuss der Sieger bzw. die Ergebnisliste ermittelt. Mit einem 443 Teiler konnte sich Jungschütze Tobias Moritz vor allen anderen einen schönen Blumenstock sichern. Vor Kurt Raab mit einem 446 Teiler und Sabine Rieder mit einem 430 Teiler. Verlierer gab es wie immer keinen, da alle einen Preis bekamen und der parallel laufende Schießabend durch das Valentinsschießen ein voller Erfolg wurde.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 16. Februar 2014 um 11:36 Uhr
 

Jahreshauptversammlung 2014

E-Mail Drucken PDF

Die Hauptversammlung der Schützengesellschaft Mietenkam wurde am 07. Februar 2014 im Schützenheim in Brandstätt abgehalten. Die Veranstaltung war mit über 30 Mitgliedern gut besucht. Die Versammlung wurde vom 1.Schützenmeister Andreas Sturma geleitet, wobei folgende Tagesordnungspunkte anstanden.

1.Begrüßung durch den Vorstand
2.Gedenken an Verstorbenen - im Besonderen an Engelbert Maier und Josef Koch
3.Kassenbericht 2013 von Josef Rieder
4.Kassenprüfungsbericht von Josef Schranzhofer
5.Entlastung des Kassiers
6.Sportbericht für das abgelaufene Sportjahr 2013 von Josef Rieder in Vertretung von Sportwart Peter Fitzner
7.Anträge für die Diskussion

Der Kassenbericht von Josef Rieder in seinem ersten Jahr fiel nicht gerade berauschend für den Verein aus. Man konnte es drehen wie man wollte, aber es waren 2013 mehr Ausgaben als Einnahmen zu verzeichnen. Wobei einmalige Ausgaben für Scheiben und Reparaturen der vereinseigenen Sportgeräte nicht alljährlich zu buche schlagen und somit die Zahlen etwas entkräftet werden konnten.

Mit dem Kassenprüfungsbericht von Josef Schranzhofer bescheinigte er dem Kassier eine gute Arbeit und hatte an den Belegen nichts auszusetzen. Somit stand der Entlastung des Kassiers nichts im Wege und wurde einstimmig stattgegeben.

Sportlich ging es 2013 hoch her und Josef Rieder hatte in Vertretung von Peter Fitzner eine ellenlange Liste an Leistungen vorzutragen. Erwähnenswert und beachtenswert waren wie so oft die Leistungen der Jungschützen. Hier gilt der besondere Verdienst Rudi Röber und Josef Rieder die sich jede Woche mit großem Elan um die Jugend des Vereins kümmern.
Den Rundenwettkampfmannschaften galt eine extra Rubrik, da die SGM insgesamt 6 Mannschaften stellt und noch nie in ihrer Geschichte mit dem Luftgewehr in der Bezirksoberliga teilnehmen konnte. Mit der Luftpistolenmannschaft in der Bezirksliga lief es bis zur Hauptverammlung alles andere als gut und so wird sich ein Abstieg nicht vermeiden lassen. Die anderen LP und LG Mannschaften konnten sich in ihren Klassen behaupten.

Antrag gab es nur einen und dieser kam von der Vorstandschaft selbst. Es ging um einen Missstand in der Satzung. Grund des Anstoßes war eine Klausel in der Satzung die die Mitgliedschaft von Jungschützen mit Ausnahmegenehmigung nicht vorsah. Nach Diskussion der Sachlage wurde in einer Abstimmung die Satzungsänderung angenommen und man einigte sich auf die Formulierung des gültigen Paragraphen §27 des Waffengesetzes.

Zum Schluss bedankte sich 1.Schützenmeister Andreas Sturma für die detailierte Ausführung der Berichte bei den Vortragenden Josef Rieder und Josef Schranzhofer und wünschte den Anwesenden eine gute und erfolgreiche Saison 2014.

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 16. Februar 2014 um 11:37 Uhr
 


Seite 7 von 15

SGM Kalender

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

nächste Termine

Wer ist online

Wir haben 18 Gäste online

Meist gelesen

Schlagzeilen

Mit 6 Mannschaften ist die SGM nun in den Rundenwettkämpfen. Fast jeder Schütze der regelmäßig am Freitag seinen Wertungsabend schießt ist in irgendeiner (oder zwei) Mannschaft vertreten.
Bei dieser Menge an Mannschaften läßt es sich natürlich nicht vermeiden das Überschneidungen in der eigenen Schießstätte stattfinden und 4 Mannschaften zeitgleich sich den Stand teilen müssen.
Die LG2 (Rieder Stephan, Rieder Anna, Sturma Johannes und Dragun Ivan) haben es sichtlich schwer in der Gauliga den Anforderungen zu entsprechen, zumal immer wieder ein Mannschaftsmitglied mit Leistungseinbußen zu kämpfen hat. Wir hoffen hier auf die Rückrunde, die mehr Erfolge bringen muss.
Die LG3 (Schönfelder Gabi, Röber Rudi, Förg Michael, Fitzner Peter, Lorenz Artem und Hartl Max) konnte in der B2 in der Vorrunde alle Kämpfe gewinnen.
Unsere neue LP2 Mannschaft (Helminger Max, Röber Rudi, Sturma Johannes, Förg Christine, Bösl Michael und Sollacher Thomas) konnte das Localderby gegen Grassau schon einmal gewinnen und Helminger Max konnte mit herausragenden 357Ringen den Ruhm des Tages absahnen.
Die Aufgelegten haben den ersten Kampf gegen Chieming hinter sich und man muss abwarten inwieweit die anderen Mannschaften aufgeholt haben. Ergebnisse hier

In der Bezirksliga sind wir mit 2 Mannschaften vertreten.
Die Luftgewehrschützen tun sich schwer ordentliche Leistungen abzuliefern und somit muss der ein oder andere Kampf punktlos abgegeben werden. Als nächstes steht das Derby gegen Übersee an die heuer erst aufgestiegen sind. Ergebnisse hier unter Bezirksliga Gruppe 6
Mit der Luftpistole hat es neben dem Aufstieg gleich eine Neuerung gegeben - es wird Mann gegen Mann geschossen. In einer Setzliste muss jeder Schütze seinen Punkt holen. Leider sind hier nur 4 Schützen am Start und bei Punktegleichstand entscheidet ein Stechschuss des Erstgesetzten über Sieg oder Niederlage. Diese Regelung spiegelt somit nicht die Mannschaftsleistung wieder sondern setzt auf kluge Schützenwahl und das Glück des Stechschusses. Bisher konnten wir zwar jedesmal einen Punkte holen, jedoch keinen deutlichen Sieg durch klare Überlegenheit einfahren. Ergebnisse hier unter Bezirksliga LP Gruppe 5